Editor's Rating

8
Präsentation
7
Atmosphäre
5
Bedienung/Technik
6
Sound/Musik
6
Gameplay

Bei New n‘ Tasty handelt es sich um ein Komplett-Remake des PS1 Klassikers Abe’s Oddyssee, damals ein 2D Puzzle-Plattformer. Die überarbeitete Version kommt jedoch in hochauflösendem 3D daher.

Die Story folgt den Abenteuern des liebenswerten Abe, eines unter sklavenähnlichen Umständen in einer Fleischfabrik beschäftigten Arbeiters. Als Abe durch Zufall entdeckt, dass er und seine Artgenossen, die Mudokons, auf der Verwurstungsliste des Metzgers ganz oben stehen, macht er sich auf seine Freunde zu retten und die Fabrik stillzulegen. Das ist allerdings keineswegs einfach, denn auf seinem Weg erwarten ihn jede Menge Fallen, Monster und bewaffnete Wachmänner.

Spielerisch bleibt New n‘ Tasty nahe am Original. Trotz 3D Optik wurde die 2D Seitenansicht beibehalten, die dritte Dimension spielt nur eine untergeordnete Rolle. Man navigiert in gewohnter Plattformer-Manier. Dabei bringt es wenig, wenn man blindlings drauflos stürmt. Dann überlebt man durchschnittlich 10 Sekunden lang. Stattdessen ist Köpfchen gefragt: die diversen Hindernisse müssen durch genau getimte Aktionen umgangen und/oder ausgeschaltet werden.

Ich wollte dieses Spiel mögen. Aber es ging einfach nicht. Ja, die Grafik ist hübsch, das Charakterdesign witzig und knuffig (trifft jedoch sicher nicht jedermanns Geschmack). Das Leveldesign ist an sich auch recht launig. Nur: für ein Spiel, das beim Spieler absolute Präszision in jeder Situation vorraussetzt, ist die Steuerung schlichtweg grauenvoll. Sie ist wenig intuitiv und schwerfällig, die punktuell miesen Kameraeinstellungen tun ein Übriges dazu.

Dazu kommen noch einige sehr fragwürdige Design-Entscheidungen. Allein die, dass Abe vor jeder Sprunganimation einen kleinen Schritt nach vorn macht, hat mich unzählige Male das Leben gekostet. Wäre mein PS4 Controller nicht noch so neu, ich hätte ihn ein paar Mal aus Frust an die Wand geworfen.

Fazit: Wer leicht masochistisch veranlagt ist, wird an Oddworld: New n‘ Tasty seine helle Freude haben. Alle anderen trinken lieber einen Beruhigungstee und schalten Mario ein.

Genre:                Jump n‘ Run
Getestet:            PS4 Version
Plattformen:      PS4, PS3, Xbox One, PC, Mac, Linux
Release:             2015
Entwickler:        Just Add Water
Publisher:         Oddworld Inhabitants

Oddworld: New n‘ Tasty auf Metacritic