Auf seiner Entwicklerkonferenz BUILD hat Microsoft gestern erstmals eigene Controller für die mit dem letzten Update ausgelieferten Virtual und Augmented Reality Features seines Betriebssystems Windows 10 präsentiert.

Die neuen Controller werden zusammen mit einem in einer Kooperation von Acer, Asus, Dell, HP und Lenovo entwickelten Mixed Reality Headset angeboten. Ziemlich beeindruckend ist der Preis: die Kombi aus Headset und Controllern wird es schon für 400 US-Dollar zu kaufen geben. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass etwa das HTC Vive Bundle immer noch ganze 800 US-Dollar kostet.

Bildquelle: Microsoft