Wen schon der für die Oculus Rift angesetzte Preis von $599 halb ohnmächtig werden ließ, der muß jetzt bitte kurz stark sein. HTC hat den Launchpreis für sein Vive Headset bekanntgegebenen: $799.

Allerdings wird das Vive im Gegensatz zur Oculus Rift – neben zwei Raumsensoren – immerhin auch gleich mit zwei Hand-Tracking-Controllern ausgeliefert. Controller dieser Art sollen für die Oculus erst gegen Ende des Jahres separat erscheinen – bis dahin muß man zur Steuerung mit einem modifizierten XBox Controller vorlieb nehmen.

Die technischen Mindestvorraussetzungen für die beiden Brillen sind übrigens identisch: einen PC mit einer Nvidia GTX 970, einem i5 Prozessor und 4 GB RAM sollte man auf jeden Fall sein Eigen nennen. Vorbestellen kann man die Vive bereits ab 29. Februar. Anfang April sollen die ersten Brillen dann verschickt werden.