Microsoft will ja mit seiner unter dem Projektnamen „Scorpio“ angekündigten Power-Xbox der PS4 Pro das Fürchten lehren. Das Portal Eurogamer/Digital Foundry hat nun schon eine Liste mit den Spezifikationen der neuen Konsole in die Finger gekriegt.

CPU – Acht x86 Prozessorkerne zu je 2.3GHz
GPU – Eigenentwicklung mit 1172MHz
12GB GDDR5 RAM mit einer Speicherbandbreite von 326GB/s
1TB 2.5-inch HDD
UHD Blu-ray Laufwerk

Die interessanteste Nachricht in diesem Zusammenhang: die Scorpio dürfte den Output aller Spiele in nativer 4k-Auflösung schaffen. Bei der PS4 Pro trickst Sony ja bekanntlich etwas mit einem Upscaler. Im Vergleich dürfte die neue XBox die Pro ziemlich alt aussehen lassen. Ob das auch tatsächlich so ist, werden wir aber wohl erst nach dem Release mit Sicherheit wissen.