Jede Menge Neuigkeiten gab es auf der Games Developers Conference 2015. Hier die Highlights:

Sony präsentiert VR Brille für PS4

Nachdem HTC bereits sein „RE Vive“ genanntes Headset offiziell präsentiert hat, hat nun auch Sony wie erwartet sein Virtual Reality Headset namens „Project Morpheus“ für die PS 4 vorgestellt. Das Gerät verfügt über eine Auflösung von 1080p bei mindestens 60 Bildern pro Sekunde. Anbei zwei Screenshots aus den gezeigten Demos, die einen ersten  Eindruck von dem geben was uns grafisch erwartet. 2016 soll das Ding auf den Markt kommen.

sony_the_heist_1

Sony Demo „London Heist“ – Bildquelle

sony_the_deep_1

Sony Demo „The Deep“ – Bildquelle

Nvidia bringt eigene Spielkonsole

Grafikkartenhersteller Nvidia bringt eine eigene Spielkonsole namens „Shield“ auf den Markt, die nur 200 Dollar kosten, aber über genug Rechenleistung verfügen soll um Titel wie Crysis 3, Batman: Arkham Knight, oder The Witcher 3 flüssig darstellen zu können. Als Betriebssystem wird „Android TV“ von Google zum Einsatz kommen.

nvidia_shield

Nvidia Shield Konsole – Bildquelle

Neue Unreal Engine 4 Demo

Bei Epic Games gab es ein neues Unreal Engine 4 Demo zu bewundern, das optisch alle Register zieht. Trotzdem soll was in diesem Video zu sehen ist in Echtzeit bei 30 Bildern pro Sekunde berechnet worden sein. Top: die Engine steht ab sofort kostenlos zur Verfügung. Nur wer beim Verkauf richtig viel Kohle mit einem Spiel scheffelt muss dafür bezahlen.