Stell dir vor, du bleibst tot. Es ist ja schon fast so was wie ein Contest unter Spielentwicklern: wer bestraft den Spielertod am Härtesten? Bandai Namco hat diesen Bewerb mit Dark Souls losgetreten, das Indie-Studio Robot Loves Kitty will ihn gewinnen. Wer in ihrem bald erscheinenden Action-RPG PC Spiel Upsilon Circuit stirbt, der kann nicht einfach wieder von vorne beginnen. Nein: wer hier stirbt, kann das Spiel einfach nicht mehr spielen. Nie wieder.

upsilon_circuit_1

Bildquelle

Und so sieht der Spielablauf aus: 2 Teams von je bis zu maximal vier Spielern treffen in einer Arena voller Monster und Fallen aufeinander. Deathmatch. Der Witz daran: nur maximal acht Spieler können überhaupt gleichzeitig spielen. Weltweit. Der Rest der Käufergemeinde kann das Geschehen nur live als Zuseher verfolgen. Bis eben einer der Gladiatoren abnippelt. Dann wird einer der Zuschauer per Zufallsgenerator zum Mitspielen bestimmt. Diese können außerdem zusätzlich Hindernisse, aber auch Hilfestellungen in die Arena befördern.

Ok, das Spiel ist optisch absolut hässlich, aber das ist ein spannendes Experiment, dass sich die Entwickler da ausgedacht haben. Wie werden sich die Spieler verhalten, wenn ein einziger Schritt das ewige Aus bedeuten kann? Man darf gespannt sein.