Es war keine weltbewegende, aber doch eine interessante Ankündigung auf der Apple Keynote vor ein paar Tagen: Nintendo will nun endlich auch selbst Spiele für Mobiltelefone entwickeln. Und wer anders als Super Mario und sein Schöpfer Shigeru Miyamoto sollten da die Speerspitze dieser neuen Strategie sein?

Miyamoto hat deshalb live auf der Konferenz Super Mario Run vorgestellt, den ersten Titel des Konzerns, der nicht für eine hauseigene Plattform entwickelt wurde. Das Spiel erscheint im Dezember. Die „Basisversion“ wird laut Nintendo kostenlos erhältlich sein (klingt nach Demo). Zunächst kommen nur Besitzer von iOS Geräten in den Genuss, Android-Nutzer müssen sich bis nächstes Jahr gedulden.

Das Spielprinzip von Super Mario Run ist ziemlich simpel: Mario läuft von selbst durch kunterbunte Level, ein Touch auf den Bildschirm löst einen Sprung aus. Erinnert ein wenig an das beliebte Flappy Bird.