Laut eigener Auskunft arbeitet Sony seit einiger Zeit an einer leistungsstärkeren Version der PS4 mit dem Codenamen „Neo“, die vor allem für 4k Fernseher gedacht ist. Bisher nicht bekannt war, dass die Japaner anscheinend auch an einer PS4 Slim – also einer optisch schlankeren Version der originalen PS4 – basteln. Das ist so, wenn man einem Bericht des Wall Street Journals glauben darf.

Damit hätte Sony ein unmittelbares Konkurrenzprodukt zur von Microsoft angekündigten Xbox One S anzubieten.

Das Veröffentlichungsdatum der beiden PS Konsolenupgrades will das Magazin ebenfalls erfahren haben: bereits im September sollen die beiden Geräte in den Läden stehen.