Der japanische Konsolenriese will seine DS-Handheld-Reihe offenbar trotz der Konkurrenz aus eigenem Haus, der Hybridkonsole Switch, noch eine Weile fortführen. Die nächste Version des tragbaren Konsölchens nennt sich 2DS XL und ist als Alternative zum 3DS XL gedacht. Wie dem Namen zu entnehmen ist, bietet das neue Gerät keinen 3D-Bildschirm.

Der 2DS XL ist etwas leichter als das Vorgängermodell und verfügt über eine eingebaute NFC-Unterstützung. Ansonsten gibt es keine wesentlichen Unterschiede.

Der neue Handheld kommt am 28. Juli auf den Markt und wird vorraussichtlich 150 Euro kosten.