Bereits nächste Woche erscheint der von der Spielergemeinde heiß erwartete Science-Fiction Blockbuster Mass Effect: Andromeda von den Rollenspielspezialisten BioWare. Bestimmte Magazine und ausgewählte YouTuber haben bereits eine Vorabkopie erhalten.

Einige davon monieren in ihren ersten Reaktionen vor allem die anscheinend großteils ziemlich unnatürlichen, emotionslosen Gesichtsanimationen der Protagonisten. Ein Eindruck, dem man sich anhand der bisher veröffenlichten Videos nicht unbedingt erwehren kann.

Außerdem wurden bereits Stimmen laut, dass die gesamte Spielgrafik offenbar einem „Downgrade“ im Vergleich zu bisher gezeigten Versionen unterzogen wurde. Über die Plattform NeoGAF verbreitete Vergleichsbilder zeigen zum Teil drastische Unterschiede zwischen Szenen aus den Werbetrailern und dem tatsächlichen Spiel.

Inwieweit sich diese Kritikpunkte auf das Endergebnis auswirken, wird sich spätestens ab kommenden Montag zeigen, wenn die „Reviewbeschränkung“ zu Ende geht und mit ersten Tests gerechnet werden darf.