Die Gerüchte, dass Microsoft der XBox One ein Festplatten-Upgrade verpassen wird, haben sich bestätigt. Die Mitte Juni erscheinende Konsole bietet 1TB Speicherplatz statt wie bisher 500GB. Kleiner Haken: sie wird mit 400 US-Dollar auch etwas teurer sein als die Alte, die mit 350 US-Dollar zu Buche schlägt.

Ebenfalls bewahrheitet hat sich die Annahme, dass es einen überarbeiteten Controller geben wird. Der Neue wird für 65 US-Dollar zu haben sein. Er bietet endlich den lang erwarteten 3,5mm Kopfhöreranschluss, sowie – laut Microsoft – generelle Verbesserungen am Material und an den Schultertasten.

XboxOne_WirelessController_CovertForces-gray-top-1024x767

Bildquelle